Neuss: Raubüberfall – Polizei fahn­det nach ver­däch­ti­gem Duo

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) In der Nacht zum Mittwoch (27.11.), gegen 00:30 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem Überfall am Theodor-Heuss-Platz.

Zwei Männer sol­len einen 26-​Jährigen, der mit sei­ner jün­ge­ren Begleiterin in Höhe der dor­ti­gen Postfiliale stand, mit einer Stange und Reizgas atta­ckiert haben. Gleichzeitig raub­ten sie ihm sein Apple IPhone und Bargeld. Mit ihrer Beute stie­gen die Unbekannten in ein Taxi und fuh­ren in Fahrtrichtung Gielenstraße davon.

Ermittlungen der Polizei erga­ben schnell, dass das Duo den Mietwagen wenige Minuten spä­ter am Zielort Sternstraße ver­las­sen hatte. Ab die­sem Zeitpunkt ver­liert sich ihre Spur.

Das Opfer, sowie seine Begleiterin, erlit­ten Verletzungen, die durch Rettungsassistenten am Tatort ver­sorgt wer­den konn­ten. Der 26-​Jährige und wei­tere Zeugen, dar­un­ter die zwi­schen­zeit­li­che ermit­telte Fahrerin des Taxis, konn­ten einen der Täter wie folgt beschreiben:

  • circa Anfang 30 Jahre alt, etwa 170 bis 180 Zentimeter groß, schlanke Statur, dunk­les locki­ges Haar, dunkle Oberbekleidung.

Eine Fahndung nach den Tatverdächtigen durch die Polizei ver­lief bis­lang ohne Erfolg. Die Ermittlungen über­nah­men Beamte des Neusser Fachkommissariats.

Die Kriminalpolizei bit­tet mög­li­che Zeugen, die Hinweise auf die Identität der Gesuchten geben kön­nen, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

(388 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)