Dormagen: Einbruch in Einfamilienhaus – Festnahme nach Verfolgungsfahrt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen, Köln (ots) Polizeibeamte nah­men am Mittwoch (27.11.) drei Tatverdächtige nach einer Verfolgungsfahrt fest.

Vorausgegangen war ein Einbruch in ein Einfamilienhaus in Dormagen-​Rheinfeld mit anschlie­ßen­dem Diebstahl eines Land Rover. Am Mittwochmorgen hat­ten sich bis dato Unbekannte durch Aufhebeln der Terrassentür gewalt­sam Einlass in die betrof­fene Wohnung am Lupinenweg ver­schafft. Teile des Mobiliars wur­den nach Wertsachen durch­sucht. Die Diebe ent­wen­de­ten unter ande­rem nicht nur einen Autoschlüssel, son­dern auch die dazu­ge­hö­rige Geländelimousine vom Typ Range Rover, die vor dem Haus stand.

Als die Bewohner am Nachmittag, gegen 15:50 Uhr, den Einbruch bemerkt hat­ten, infor­mier­ten sie die Polizei. Parallel dazu konnte der gestoh­lene Wagen in Köln-​Worringen geor­tet wer­den. Eine Streife der Kölner Polizei ent­deckte den beschrie­be­nen Range Rover, gegen 16:20 Uhr, und nahm sofort die Verfolgung auf. Der Fahrer reagierte jedoch nicht auf die Anhaltesignale, son­dern setzte seine Fahrt durch den Kölner Ortsteil fort.

Zwischenzeitlich betei­lig­ten sich wei­tere Streifenwagen an der Fahndung. In Köln-​Worringen, auf dem Park & Ride Parkplatz am S‑Bahnhof, stoppte die Geländelimousine.

Aus dem Auto spran­gen drei Personen und rann­ten davon. Den Polizisten gelang es, zunächst einen der flüch­ti­gen Insassen, einen 22-​jährigen Dormagener, in einem Gebüsch zu stel­len. Während der groß­an­ge­leg­ten Fahndung nach den wei­te­ren Insassen kam auch ein Polizeihubschrauber erfolg­reich zum Einsatz.

Die bei­den bis dato noch flüch­ti­gen Tatverdächtigen, 19 und 21 Jahre alt, konn­ten im Naturschutzgebiet am „Worringer Bruch” ent­deckt und vor­läu­fig fest­ge­nom­men wer­den.

Neben der Geländelimousine, stell­ten die Beamten wei­te­res Diebesgut sicher, das offen­sicht­lich aus dem Wohnungseinbruch in Dormagen-​Rheinfeld stammte.

Der 19-​Jährige, der unter Bewährung steht und in der Vergangenheit bereits mehr­fach poli­zei­lich in Erscheinung getre­ten ist, wurde am Donnerstag (28.11.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vor­ge­führt. Dieser schickte den jun­gen Mann in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dau­ern an.

(87 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*