Neuss: Alarmauslösung an einem Tankschiff – Technischer Defekt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Grimlinghausen (ots) Am gest­ri­gen Montag, den 25.11.2019 wurde die Feuerwehr Neuss gegen 23:30 Uhr zu einem vor Anker lie­gen­den Tankschiff gerufen. 

Das direkt vor Grimlinghausen im Rheinstrom lie­gende Tankschiff sen­dete aus unbe­kann­tem Grund visu­elle und akus­ti­sche Warnsignale aus, die auf einen ver­meint­li­chen Notfall an Board hinwiesen.

Zur Abklärung und Ausschluss einer Notsituation wurde die Wasserrettungseinheit des Löschzug Grimlinghausen mit dem Mehrzweckboot „Marne” sowie das Feuerlöschboot „Alfons Frings” entsendet.

Kurz nach Eintreffen und Erkundung der Lage durch das erst­ein­tref­fende Mehrzweckboot konnte Entwarnung gege­ben wer­den. Es han­delte sich um einen Alarm der einen harm­lo­sen tech­ni­schen Defekt an einem Aggregat anzeigte. Das Feuerlöschboot konnte daher seine Fahrt abbre­chen und zum Steiger in der Hafeneinfahrt zurückkehren.

Gegen 0:10 Uhr war der Einsatz been­det. Das Tankschiff wurde an den Besitzer über­ge­ben und alle ein­ge­setz­ten Kräfte konn­ten an ihre Standorte zurückkehren.

(43 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)