Mehrere Wohnungseinbrüche in Neuss und Meerbusch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss/​Meerbusch (ots) Am Wochenende kam es zu meh­re­ren Einbrüchen in Wohnhäuser im Neusser Stadtgebiet und in Meerbusch.

Am Freitag (22.11.) waren Unbekannte in Neuss-​Gnadental aktiv. Zwischen 16:15 Uhr und 19:00 Uhr ver­such­ten nach ers­ten Erkenntnissen der oder die Täter, über die Terrassentür in ein Reihenhaus am Berghäuschensweg zu gelan­gen. Sie schei­ter­ten bei ihrem Versuch, es ent­stand ein Sachschaden an der Tür.

Mehr Erfolg hat­ten Langfinger in Neuss-​Grimlinghausen. In einem Tatzeitraum von Freitag (22.11.). 15:30 Uhr, und Samstag (23.11.), 21:30 Uhr, hebel­ten sie die Terrassentür auf und gelang­ten ins Innere einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Wahlenstraße. Sie ent­ka­men uner­kannt mit Schmuck und Bargeld.

Ebenfalls am Samstag, in der Zeit von 18:15 Uhr bis etwa 0:10 Uhr, bra­chen Täter in ein Reihenhaus an der Straße „Meertal” im Augustinusviertel ein. Die genaue Höhe der Beute wird noch ermit­telt.

In der Neusser Innenstadt wurde ein Reihenhaus an der Grünstraße zum Ziel von Einbrechern. Sie hebel­ten zwi­schen 20:15 Uhr am Samstag (23.11.) und 9:00 Uhr am Sonntag (24.11.) die Hauseingangstür auf und durch­such­ten die Räume nach Wertgegenständen. Nach ers­ten Erkenntnissen ent­wen­de­ten sie Bargeld und eine Uhr.

In Meerbusch geriet am Freitag (22.11.) ein Haus im Stadtteil Ossum-​Bösinghoven ins Visier von Einbrechern. An der Straße „Am Kamberg” gelang­ten der oder die Täter in einer Zeit von 18:20 Uhr bis 19:50 Uhr über die Terrassentür in das Gebäude.

An der Kolpingstraße in Meerbusch-​Büderich gelang­ten Unbekannte in der Zeit von Freitag (22.11.), gegen 17:00 Uhr, und Samstag (23.11.), gegen 8:30 Uhr über den Garten auf das Gelände eines Mehrfamilienhauses und von dort über ein Fenster in eine der Wohnungen.

Die Untersuchungen zur Höhe der Beute dau­ern in bei­den Fällen noch an.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht nun Zeugen. Wer an den genann­ten Orten zu den Tatzeiten oder auch kurz vor­her oder nach­her ver­däch­tige Personen oder Fahrzeuge beob­ach­tet hat, wird gebe­ten, sich mit der Polizei unter 02131 300–0 in Verbindung zu set­zen.

Am kom­men­den Mittwoch, 27.11.2019, bie­ten die Experten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz um 18 Uhr einen kos­ten­lo­sen Vortrag zum Einbruchschutz in der Beratungsstelle der Polizei in Neuss auf der Jülicher Landstraße 178 an. Dieser dau­ert etwa 90 Minuten. Eine Anmeldung ist erfor­der­lich. Weitere Tipps und Termine zum Thema Einbruchsschutz fin­den Sie auch im Internet: https://​rhein​-kreis​-neuss​.poli​zei​.nrw/​a​r​t​i​k​e​l​/​p​o​l​i​z​e​i​-​b​e​r​a​e​t​-​z​u​m​-​e​i​n​b​r​u​c​h​s​s​c​h​u​t​z​-​t​i​p​p​s​-​u​n​d​-​t​e​r​m​ine

(80 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*