Jüchen: Frischwasserverbräuche und Zwischenzählerstände mitteilen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Ab dem 22. November wer­den die Ablesekarten zur Feststellung des Frischwasserverbrauchs durch die Kreiswerke Grevenbroich zugestellt. 

Die Stadtverwaltung Jüchen bit­tet darum, die Mitteilung über den Frischwasserverbrauch spä­tes­tens bis zum 6. Dezember vor­zu­neh­men. Der Zählerstand kann auch online unter www​.kw​-gv​.de/​z​a​e​h​l​e​r​s​t​a​n​d​s​m​e​l​d​ung mit­ge­teilt werden.

Um sicher­zu­stel­len, dass der gemel­dete Verbrauch auch bei der Abrechnung der Schmutzwassergebühren im Rahmen der Jahresveranlagung der Grundbesitzabgaben Berücksichtigung fin­det, wird gebe­ten den Verbrauch ter­min­ge­recht mitzuteilen.

Ansonsten kann eine Korrektur der Schmutzwassergebühr auf Basis des tat­säch­li­chen Verbrauchs 2019 erst im Laufe des II. Quartals 2020 erfolgen.

Die Stadtverwaltung bit­tet des Weiteren darum, auch die Mitteilung der Zwischenzähler zeit­nah dem Steueramt mit­zu­tei­len. Ein entsprechender 
Vordruck kann der Homepage der Stadt Jüchen unter www​.jue​chen​.de (Rathaus/​Formulare/​Abwasser/​jährliche Mitteilung Zwischenzählerstand) ent­nom­men werden.

Berücksichtigt wer­den kön­nen hier­bei nur Zwischenzähler, die vor­her durch den Abwasserbetreiber der Stadt abge­nom­men wurden.

(66 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)