Einbrecher im Rhein-​Kreis Neuss unter­wegs – Die Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss (ots) Mehrere Wohnungseinbrüche ereig­ne­ten sich am Wochenende im Rhein-​Kreis Neuss, dar­un­ter in Grevenbroich, Dormagen, Kaarst und Rommerskirchen.

Am Samstag (23.11.) waren Einbrecher in Rommerskirchen aktiv. Am Rosenweg ver­schaff­ten sich Unbekannte in der Zeit von 17:00 Uhr bis 19:20 Uhr Zutritt zu einem Einfamilienhaus. Sie durch­such­ten die Räume nach Bargeld und Wertgegenständen und ent­ka­men uner­kannt mit ihrer Beute, dar­un­ter nach ers­ten Ermittlungen Bargeld, Schmuck und eine Kamera.

Am glei­chen Nachmittag, jedoch in einem Zeitraum von 13:45 Uhr bis 18:50 Uhr bra­chen Unbekannte in eine Wohnung an der Albrecht-​Dürer-​Allee ein. Sie dran­gen über die Balkontür in die Räume ein und ent­wen­de­ten nach ers­ten Erkenntnissen Schmuck.

In Grevenbroich-​Neuenhausen ver­schaff­ten sich unbe­kannte Tatverdächtige etwa zwi­schen 16:40 Uhr und 17:55 Uhr Zugang zu einem Haus in der Tannenstraße. Die Höhe der Beute wird noch ermittelt.

In Dormagen hat­ten Unbekannte bereits am Freitag (22.11.) ver­sucht, in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Röntgenstraße ein­zu­bre­chen. In der Zeit zwi­schen 16:00 Uhr und 21:05 Uhr schlu­gen Unbekannte ein Fenster ein, gelang­ten jedoch nach ers­ten Erkenntnissen nicht ins Innere.

Am glei­chen Tag schlu­gen ein oder meh­rere unbe­kannte Tatverdächtige in Kaarst zu. Gegen 19:30 Uhr hebel­ten sie die Terrassentür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Jahnstraße auf. Die anwe­sen­den Bewohner wur­den durch die Geräusche auf­merk­sam und sahen noch, dass eine männ­li­che Person gerade die Jalousie hoch­schie­ben wollte. Der Täter floh in unbe­kannte Richtung.

Am Samstagnachmittag (23.11.), zwi­schen 15:00 Uhr und 19:45 Uhr, waren Einbrecher in Kaarst erfolg­reich. Sie ver­schaff­ten sich auch hier Zutritt zu einem Haus am Narzissenweg, in dem sie die Terrassentür auf­he­bel­ten. Nach ers­ten Erkenntnissen ent­wen­de­ten der oder die Täter Schmuck.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Wer hat etwas beob­ach­tet? Mögliche Zeugen wer­den gebe­ten, sich unter der 02131 300–0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Tipps zum Thema Einbruchsschutz sowie Beratungstermine Ihrer Polizei Sie auch im Internet: https://​rhein​-kreis​-neuss​.poli​zei​.nrw/​a​r​t​i​k​e​l​/​p​o​l​i​z​e​i​-​b​e​r​a​e​t​-​z​u​m​-​e​i​n​b​r​u​c​h​s​s​c​h​u​t​z​-​t​i​p​p​s​-​u​n​d​-​t​e​r​m​ine

(129 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)