Neuss: Sperrungen städ­ti­scher Grünanlagen und Spielplätze wegen Baumfällarbeiten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Aufgrund der extre­men Witterungseinflüsse in den ver­gan­ge­nen Sommermonaten ist der Baumbestand der Stadt Neuss erheb­lich in Mitleidenschaft gezo­gen worden. 

Da ins­be­son­dere die von der Rußrindenkrankheit befal­le­nen Bäume inzwi­schen so stark geschä­digt sind, dass es ver­mehrt zu Astbrüchen und her­ab­fal­len­dem Starkholz kommt, wer­den aktu­ell an sen­si­blen und stark fre­quen­tier­ten Standorten vor­über­ge­hende Absperrungen zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger errichtet.

Das betrifft sowohl den Kinderspielplatz Kölner Straße als auch Bereiche des Alten Stadtgartens. In Abstimmung mit dem Vorsitzenden der Baumkommission, Michael Klinkicht, wer­den die befal­le­nen Bäume im Stadtgarten Anfang kom­men­der Woche gefällt. Die Verwaltung bit­tet darum, die Sperren unbe­dingt zu beach­ten und die Gefahrenbereiche zu meiden.

Die Verwaltung ist der­zeit inten­siv damit beschäf­tigt, die auf­ge­tre­te­nen Schäden an den Bäumen zu besei­ti­gen und die Verkehrssicherheit wie­der­her­zu­stel­len. Dies dau­ert durch die Vielzahl der Maßnahmen jedoch noch einige Wochen.

(129 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)