Grevenbroich: Brücken wer­den erneu­ert – keine alter­na­ti­ven Überquerungsmöglichkeiten vorhanden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Drei Brückenbauwerke aus der Zeit der Landesgartenschau wer­den in den nächs­ten Wochen erneu­ert. Es han­delt sich um:

  • die Doppelbrücken im Bereich der „Apfelwiese”, Park des Landesgartenschaugeländes,
  • die Brücke im Grevenbroicher Bend, im Bereich des Schneckenhauses bzw. des Stadions.

In der Zeit vom 25. November 2019 bis zum 29. November 2019 erfolgt die Demontage der drei Brückenbauwerke. Ab dem 02. Dezember 2019 bis vor­aus­sicht­lich 19. Dezember 2019 wer­den die genann­ten Brücken vor Ort mon­tiert, wobei die Arbeiten wech­sel­weise an den drei Baustellen durch­ge­führt werden.

Es ist stets gewähr­leis­tet, dass die Baustellenbereiche mit bei Dunkelheit beleuch­te­ten Bauzaunelementen sicher abge­sperrt sind.

Erholungssuchende und Passanten der betrof­fe­nen Park- und Waldwege müs­sen wäh­rend der mehr­wö­chi­gen Bauzeit mit Baustellenverkehr im Park- und Waldgelände rech­nen. Die Bürgerinnen und Bürger wer­den gebe­ten, auf­merk­sam und mit der gebo­te­nen Vorsicht auf den Wegen umherzugehen.

Während der Brückenbauarbeiten sind an Ort und Stelle keine alter­na­ti­ven Überquerungsmöglichkeiten vor­han­den. Es wird daher darum gebe­ten, über benach­barte Wege oder über die angren­zen­den Wohngebiete auszuweichen.

(92 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)