Dormagen: Preis für Strom steigt in 2020 um ca. 6%

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen – Zum 1. Januar 2020 passt die evd ener­gie­ver­sor­gung dor­ma­gen gmbh ihre Preise für Strom in der Grundversorgung, für Wärmestrom und in Sonderverträgen (evd strom vario, evd strom expert, evd strom online und evd kombi online) an.

Der Arbeitspreis steigt um 1,90 Cent pro Kilowattstunde (brutto), der Grundpreis bleibt sta­bil. (eine Kostensteigerung von ca. 6%, Anmerk. d. Red.)

Grund für die Preiserhöhung sind deut­lich gestie­gene Beschaffungskosten, sowie Steigerungen bei Netzentgelten und Umlagen. „Diese erheb­li­chen Kostensteigerungen machen es uns nicht mög­lich, die Preise kon­stant zu hal­ten“, sagt Ivan Ardines, Leiter des Energievertriebes bei der evd. Derzeit sind etwa 70% des Strompreises durch Steuern, Abgaben, Netzentgelte und Umlagen bestimmt. „Nur etwa 30% des Strompreises set­zen sich aus Faktoren zusam­men, auf die wir Einfluss haben – wie zum Beispiel die Kosten für Beschaffung, Vertrieb und Service“, so Ardines wei­ter.


Für einen durch­schnitt­li­chen Drei-​Personen-​Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden (kWh) bedeu­tet dies etwa 66,- Euro Mehrbelastung im Jahr.

Kunden kön­nen sich bei Fragen an das Kundenforum auf der Mathias-​Giesen-​Straße 13 wen­den. Auch tele­fo­nisch hilft die evd unter 02133 971–81 oder per Mail vertrieb@evd-dormagen.de gerne wei­ter.

(41 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.