Rommerskirchen: „Kinderstiftung »Lesen bil­det«” unter­stützt Schülerbücherei der Gillbachschule

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Rommerskirchen – Mit einem schon vor­weih­nacht­lich zu nen­nen­den Geschenk besuchte Heinz Mölder, Vorstandsvorsitzender der „Kinderstiftung »Lesen bil­det«” die Rommerskirchener Gillbachschule.

Neben einem Scheck in Höhe von 500,- € über­brachte er noch eine Kollektion von Kinderbüchern zur Bereicherung des Angebots der Schülerbücherei Mölder: „Die Lust am Lesen bei Kindern und Jugendlichen zu wecken, eine lei­den­schaft­li­che Begeisterung für Schrift und Sprache früh zu ent­wi­ckeln und dau­er­haft zu ver­an­kern, ist unsere Vision.”

Bärbel Zippenfennig, die Rektorin der Gillbachschule, freute sich mit den Kindern über die neuen Bücher. Bürgermeister Dr. Martin Mertens ließ es sich nicht neh­men, zu die­sem freu­di­gen Anlass in die Gillbachschule zu kom­men. Mertens: „Lesen ist für das Verständnis der Welt extrem wich­tig. Gerade junge Menschen müs­sen bei der Reizüberflutung, zum Beispiel durch die Digitalisierung, in der Lesekompetenz gestärkt wer­den.”

Daher betei­ligt sich Mertens jedes Jahr am bun­des­wei­ten Vorlesetag – nicht nur in den Schulen, son­dern auch in den bei­den Seniorenheimen ist er ein gern gese­he­ner und regel­mä­ßi­ger Gast.

Foto: Gemeinde
(23 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.