Dormagen: Seniorenbeirat blickt auf ein erfolg­rei­ches Jahr 2019 zurück

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Von Barrierefreiheit über Friedhofsangelegenheiten bis hin zu den neuen Stadtteilkümmerern: 

Der Seniorenbeirat der Stadt Dormagen zieht in sei­nem sechs­ten Jahrestätigkeitsbericht seit der Gründung im Oktober 2013 eine posi­tive Bilanz des zurück­lie­gen­den Jahres. Den Bericht über­reich­ten jetzt Vorsitzender Hans-​Peter Preuss gemein­sam mit Stellvertreterin Ute Felske-​Wirtz und Schriftführer Alfred Brüggemann an Bürgermeister Erik Lierenfeld. Das 14-​köpfige Gremium enga­gierte sich in zahl­rei­chen Aktionen und Veranstaltungen.

Wir haben uns für viele Dinge ein­ge­setzt und erhal­ten posi­ti­ven Zuspruch aus der Bevölkerung“, sagte Preuss. „Ich muss auch beto­nen, dass wir alle viel Spaß an die­ser Aufgabe haben und mit Rat und Verwaltung gut und erfolg­reich zusam­men­ar­bei­ten.“ Neben zahl­rei­chen Projekten, an denen der Seniorenbeirat betei­ligt ist, legt das Gremium auch viel Wert auf den engen Kontakt mit den Nachbarkommunen. „Es ist uns wich­tig, im regel­mä­ßi­gen Austausch zu blei­ben. Denn gemein­sam sind wir stär­ker“, sagt Preuss. „Zudem sind wir lern­fä­hig und kön­nen uns etwas abgucken.“

Darüber hin­aus wur­den 2019 erneut ver­schie­dene Seminare und Vorträge ange­bo­ten, die gut von der Bevölkerung ange­nom­men wur­den. Vier Mitglieder des Seniorenbeirats sind als bera­tende Bürger in ver­schie­de­nen Ausschüssen des Rates tätig.

(v. l.): Ute Felske-​Wirtz, Bürgermeister Erik Lierenfeld, Hans-​Peter Preuss und Alfred Brüggemann. Foto: Stadt
(14 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)