Wohnungseinbrüche in Meerbusch und Grevenbroich – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch, Grevenbroich (ots) In Meerbusch-​Büderich dran­gen Unbekannte in der Zeit zwi­schen Montag (18.11.), 10:00 Uhr, und Dienstag (19.11.), 17:15 Uhr, in ein Mehrfamilienhaus an der Römerstraße ein.

Hebelspuren an der Balkontür der im ers­ten Obergeschoss lie­gen­den Wohnung zeu­gen von der Arbeitsweise der Täter. Die Beute bestand nach ers­ten Erkenntnissen aus Schmuck.

An der Straße „Winnendonk” im glei­chen Ortsteil hat­ten Bewohner eines Einfamilienhauses am Dienstagabend (19.11.) unge­be­te­nen Besuch. Zwischen 16:00 Uhr und 20:15 Uhr schaff­ten es Einbrecher durch ein zuvor auf­ge­he­bel­tes Fenster in die Wohnung, durch­such­ten Teile des Mobiliars und ver­schwan­den mit Schmuck und Armbanduhren.

An der Landsberger Straße in Grevenbroich-​Neukirchen hat­ten Bewohner eines Reihenhauses am frü­hen Dienstagmorgen (19.11.), gegen 05:45 Uhr, Kontakt mit einem mut­maß­li­chen Einbrecher. Er machte sich gerade an der Terrassentür zu schaf­fen, als die Zeugen auf den Vorfall auf­merk­sam wur­den. Ertappt gab der Verdächtige Fersengeld und ver­schwand uner­kannt und ohne Beute.

An der Unterstraße in Grevenbroich-​Wevelinghoven such­ten sich Einbrecher ein frei­ste­hen­des Einfamilienhaus für ihre Zwecke aus. Nachdem sie eine Glastür ein­ge­schla­gen hat­ten, durch­such­ten sie meh­rere Räume nach Wertsachen. Art und Umfang ihrer Beute sind noch unbe­kannt. Die Tatzeit lag zwi­schen Samstag (16.11.), 15:00 Uhr, und Dienstag (19.11.), 15:30 Uhr.

Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, wer­den gebe­ten, Kontakt mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 auf­zu­neh­men.

(67 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.