Korschenbroich: Vorschau auf die Sportlerehrung – Den Weltrekordhalter im Jonglieren erleben

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Stargast der Sportlerehrung am Freitag (29. November, 18 Uhr) ist Luca Pferdmenges, Weltrekordhalter im Jonglieren.

Wer ihn in Aktion erle­ben möchte, kann sich jetzt zum Besuch der Veranstaltung anmel­den. Der 18jährige Luca ist mit dabei, wenn Korschenbroichs ver­diente Sportlerinnen und Sportler Ehrungen und Medaillen entgegennehmen.

In zwei Show-​Acts wird er Beispiele sei­nes Könnens prä­sen­tie­ren. Der gebür­tige Rheydter ist in der gan­zen Welt mit sei­ner Jonglage-​Kunst unter­wegs. Unter ande­rem hat er bereits zehn Weltrekorde auf­ge­stellt, kann sechs Goldmedaillen und meh­rere Einträge ins Guinness Buch der Rekorde vor­wei­sen. Pferdmenges wird im Interview mit dem Moderatorenteam natür­lich auch über seine Erfahrungen als Weltenbummler berich­ten – und Bürgermeister Marc Venten bei der Ausgabe der Medaillen helfen.

Davon gibt es wie­der eine ganze Menge. Laufen, Leichtathletik, Fußball, Schwimmen, Tennis oder auch Rhönrad – quer durch alle Alters- und Leistungsklassen gibt es Erfolge zu mel­den. Natürlich wird auch wie­der die Entscheidung der Jury mit Spannung erwar­tet, wer sich (Nachwuchs-) Sportler und Sportlerin bzw. Mannschaft des Jahres 2019 nen­nen darf.

Wer die Veranstaltung in der Aula des Gymnasiums Korschenbroich an der Don-​Bosco-​Straße mit­er­le­ben möchte, kann sich dazu im Sportamt bei Dominik Khayat anmel­den, 02161 613 – 125 oder Dominik.Khayat@korschenbroich.de

(96 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)