Korschenbroich: Klimaschutzpreis ver­ge­ben: Drei Kitas über­zeug­ten mit krea­ti­ven Ideen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Drei Kita-​Projekte aus Korschenbroich wur­den mit dem innogy Klimaschutzpreis 2019 ausgezeichnet. 

Bürgermeister Marc Venten und Frithjof Gerstner, Kommunalmanager bei innogy, über­reich­ten die Urkunden und gra­tu­lier­ten den Gewinnern, die mit einem Preisgeld von ins­ge­samt 2.500 Euro für ihr Engagement belohnt wur­den. „Jede Initiative für den Umweltschutz ver­dient unsere Hochachtung und Wertschätzung.

Besonders freuen wir uns, dass sich junge Menschen unse­rer Stadt dafür ein­set­zen“, sagte Venten. „Ein beson­de­rer Dank gilt auch den Erwachsenen, die die jun­gen Menschen auf viel­fäl­tige Art für den Umwelt- und Naturschutz sen­si­bi­li­sie­ren und so dazu bei­tra­gen, dass die Themen für die Kinder auch in Zukunft eine wich­tige Rolle spie­len“, bedankt sich Gerstner bei den Eltern und Erzieherinnen.

Auch Erwachsene hat­ten übri­gens Projekte ein­ge­reicht. Sie konn­ten die Jury aber nicht so über­zeu­gen wie die Aktionen, die Korschenbroicher Kids auf die Beine stellen.

Platz eins und damit 1.250 Euro gin­gen an das Familienzentrum am Sportplatz für das Projekt „Grünes Klassenzimmer“. Ein bis­her unge­nutz­ter Gartenbereich von etwa 70 Quadratmetern wird zum grü­nen Klassenzimmer. Zentrum ist ein Sitzkreis aus Baumstämmen. In den angren­zen­den Flächen wer­den ver­schie­dene Lebensräume wie zum Beispiel eine Bienenwiese und ein Steingarten ange­legt. Eine ehren­amt­li­che NABU-​Naturtrainerin wird das Projekt beglei­ten und monat­lich wech­selnde Themen vor­stel­len. Die Kita arbei­tet auch mit dem Kleingartenverein Korschenbroich zusam­men und so sind bereits ein Barfußpfad, eine Reisighecke, kleine Wildblumenwiesen, ein hei­mi­scher Staudengarten und eine Kräuterspirale entstanden.

Vergabe des Klimaschutzpreises im Familienzentrum am Sportplatz. Foto: Stadt

Platz zwei ging an die Kita am Kerper Weiher mit dem Projekt „Wildwiesen-​Ecke und Insektenhotel“. Die Kinder haben sich inten­siv mit der Bedeutung der Bienen und ande­ren Insekten für unsere Umwelt und damit unser Klima befasst. Sie hat­ten Besuch von einem Jung-​Imker, haben Bienen gemalt und mit Handabdrücken gestal­tet, Insektenerkunden auf dem Gelände unter­nom­men, eine Wildblumenwiese gesät und ein Insektenhotel gebaut mit tat­kräf­ti­ger Unterstützung der Erwachsenen. Auch „Blumen-​to-​go“ wur­den in selbst­ge­bas­tel­ten Samentütchen ver­schenkt. Die Kita ach­tet sehr auf Wasser- und Stromverbrauch und betreibt Upcycling. Die Kita freute sich über 750 Euro.

Platz drei und 500 Euro gin­gen an die Kita Im Holzkamp für das Projekt „Naschgarten“. Obst, Gemüse, Kräuter und ess­bare Wildpflanzen sol­len in einem Bereich des neuen Außengeländes im Boden, Töpfen und Kübeln wach­sen. Die Kinder sind die Gärtner und der Naschgarten wird für die natur­be­zo­gene Bildungsarbeit genutzt. Das Leitbild der Nachhaltigkeit lässt sich daran für diese Altersgruppe beson­ders gut dar­stel­len und erleb­bar machen.

Einen vier­ten Preis und ein Anerkennungspräsent in Form eines Insektenhotels und eines Honigtopfs ging an die Kita Am Hallenbad.

Mit dem innogy Klimaschutzpreis wer­den regel­mä­ßig Projekte aus­ge­zeich­net, die den Umwelt- und Klimaschutz in einer Stadt oder Gemeinde vor­an­brin­gen. Die jewei­lige Kommune ent­schei­det gemein­sam mit innogy über eine Preisvergabe, die mit einer Fördersumme dotiert ist. Insgesamt wur­den seit 1995 schon mehr als 6.000 Projekte ausgezeichnet.

(250 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)