Korschenbroich: Kanalbaumaßnahme „Dieselstraße“ – Zufahrt nur erschwert möglich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Glehn – Ab dem 26.11.2019 wird mit der Erneuerung dreier Kanalhaltungen in der Dieselstraße begonnen. 

Es han­delt sich um den Bereich von der Tankstelle in Richtung Daimlerstraße, ent­lang der Feuerwache Glehn. Die Fertigstellung soll, gute Witterungsbedingungen vor­aus­ge­setzt, noch in die­sem Jahr erfolgen.

Während der Bauarbeiten muss der öffent­li­che Straßenraum halb­sei­tig gesperrt wer­den. Zur Regelung des Verkehrs wird eine Einbahnstraße ein­ge­rich­tet. Die Zufahrten zu den Liegenschaften und Parkplätzen blei­ben wäh­rend der gesam­ten Bauzeit erschwert und sind zeit­weise ggf. nicht möglich.

Der SAB wird die Arbeiten mit dem Bauunternehmen Philipp Kutsch GmbH, Düren, schnellst­mög­lich aus­füh­ren und die Lärm- und Staubbelastungen auf ein Minimum reduzieren.

(59 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)