Dormagen: Brand in Tankreinigungsstation nach kur­zer Zeit gestoppt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Im Chempark Dormagen kam es, am gest­ri­gen Dienstag den 19.11.2019, gegen 11 Uhr zu einem Brand in einer Tankreinigungsstation. 

Bei dem Ereignis wur­den fünf Mitarbeiter ver­letzt, die sich zur­zeit noch in ärzt­li­cher Behandlung befin­den. Bei Reinigungsarbeiten eines lee­ren Containers geriet das ein­ge­setzte Lösemittel in Brand.

Die Werkfeuerwehr konnte das Feuer nach kur­zer Zeit löschen. Aufgrund der Geruchswahrnehmung war der Luftmesswagen im Einsatz. Die Sperrung von Tor 14 wurde auf­ge­ho­ben und der ent­stan­dene Lkw-​Rückstau aufgelöst. 

(72 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)