Grevenbroich: Nachtrag: Zwei Tote in Wohnhaus entdeckt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Südstadt (ots) Wir berich­te­ten mit unse­rer Pressemitteilung vom 18.11.2019 über einen Polizeieinsatz in der Grevenbroicher Südstadt.

In einem Wohnhaus an der Fockstraße waren zwei Tote auf­ge­fun­den wor­den. Es han­delt sich um eine 87-​jährige Mutter und ihren 64-​jährigen Sohn. Angehörige hat­ten am Sonntag (17.11.) die Polizei informiert.

Die Hintergründe zu den Todesfällen waren zunächst unklar. Die Kriminalpolizei hat daher noch am Sonntag die Ermittlungen aufgenommen.

Konkrete Hinweise auf einen Suizid oder ein Fremdverschulden konn­ten bis­her nicht erlangt wer­den. Die erste Auswertung der Spurensicherung in Verbindung mit den Ergebnissen der am Montag (18.11.) durch­ge­führ­ten Obduktionen las­sen den Schluss zu, dass ein tra­gi­scher häus­li­cher Unfall zum Tod von Mutter und Sohn geführt hat.

Nach vor­läu­fi­gen Einschätzungen könn­ten die bei­den Senioren nach einem Treppensturz gestor­ben sein.

(479 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)