Neuss: Mehrere Wohnungseinbrüche am Wochenende

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Im Neusser Stadtgebiet kam es am Wochenende zu meh­re­ren Wohnungseinbrüchen.

In Neuss-​Reuschenberg stie­gen Unbekannte am Freitag (15.11.) über ein Kellerfenster in ein Reihenhaus an der Drosselstraße ein. Die Tat ereig­nete sich zwi­schen 14:30 Uhr und 20:00 Uhr. Die Tatverdächtigen durch­such­ten sämt­li­che Räume nach Diebesgut. Entwendet wurde nach ers­ten Erkenntnissen Schmuck.

Auf der Furth an der Straße „Nehringskamp” ereig­nete sich ein Einbruch glei­chen­tags zwi­schen 17:00 Uhr und 23:30 Uhr. Hierbei kamen die Täter über den rück­wär­tig gele­ge­nen Garten zur Terrassentür, die von ihnen auf­ge­he­belt wurde, und durch­wühl­ten die Räume nach Beute. Die Höhe der­sel­ben wird noch ermittelt.

Ebenfalls in Reuschenberg wurde ein Einfamilienhaus am Starenweg zum Ziel der Langfinger. Am Samstag (16.11.), in der Zeit zwi­schen 8:00 Uhr und 15:00 Uhr, dran­gen Unbekannte nach ers­ten Erkenntnissen über den Kellerschacht in das Haus ein und erbeu­te­ten Bargeld.

In Neuss-​Norf hebel­ten Einbrecher am Samstag zwi­schen 14:30 Uhr und 22:00 Uhr die rück­wär­tige Terrassentür eines Reihenhauses am Gerhart-​Hauptmann-​Weg auf. Zur erlang­ten Beute gehö­ren unter ande­rem Elektronikgeräte; der genaue Umfang des Diebesgutes wird jedoch noch ermittelt.

An der Norfer Schulstraße ver­schaff­ten sich Unbekannte am Samstag zwi­schen 11:30 Uhr und 20:00 Uhr Zutritt zu einem Einfamilienhaus und ver­lie­ßen es mit Schmuck und Bargeld wie­der, ohne erkannt zu werden.

Weitere Einbrüche ereig­ne­ten sich in Holzheim an der Münchener Straße, in Neuss-​Erfttal an der Blankenheimer Straße sowie im Stadionviertel an der Merkurstraße.

An der Münchener Straße erreich­ten Einbrecher am Samstag ihr Ziel durch Aufhebeln der Terrassentür. Zwischen 16:30 Uhr und 22:50 Uhr dran­gen sie in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ein. An der Blankenheimer Straße gelang­ten die Täter in einem Tatzeitraum von Samstag (16.11.), 11:00 Uhr, bis Sonntag (17.11.), 21:40 Uhr, durch ein Küchenfenster in das Gebäude. Den glei­chen Weg wähl­ten Unbekannte an der Merkurstraße. Zwischen 15:45 Uhr und 21:00 Uhr am Sonntag (17.11.) schlu­gen sie das Fenster zur Küche ein, nach­dem sie an der Terrassentür geschei­tert waren.

In allen Fällen ent­ka­men die Täter uner­kannt mit ihrer Beute. Die Ermittlungen zur Höhe der jeweils erbeu­te­ten Wertgegenstände dau­ern noch an.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Wer etwas Verdächtiges beob­ach­tet hat, wird gebe­ten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 in Verbindung zu setzen.

(127 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)