Grevenbroich: Handy „abge­zo­gen” – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Am Samstagabend (16.11.), gegen 21:00 Uhr, soll es zu einem Raub im Bereich der Grevenbroicher Innenstadt gekom­men sein.

Ein 16-​Jähriger schil­derte der Polizei, dass er gemein­sam mit einem jün­ge­ren Bekannten auf dem Ostwall vor dem Haupteingang am „Montanushof” unter­wegs gewe­sen sei. Plötzlich näher­ten sich ihnen zwei unbe­kannte, etwa 16 bis 17 Jahre alte, Jugendliche.

Einer von Beiden habe die Herausgabe des Handys ver­langt. Seine Forderung soll der Täter unter­stri­chen haben, indem er dem Opfer ein Messer vor­hielt. Anschließend ver­schwand das Duo samt Beute, einem Samsung Galaxy S9, zu Fuß in Richtung Stadtpark.

Der akzent­frei Deutsch spre­chende Tatverdächtige mit dem Messer kann fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

  • unge­fähr 180 Zentimeter groß, beklei­det mit einer wei­ßen Adidas-​Kappe, einer Bauchtasche, Nike-​Schuhen und einem wei­ßen Pullover.
  • Sein dun­kel geklei­de­ter Begleiter war etwas klei­ner, hatte kurze blonde Haare, eine Bauchtasche und einen Rucksack dabei.

Eine Fahndung nach den Verdächtigen, durch die zwi­schen­zeit­lich infor­mierte Polizei, ver­lief ohne Erfolg. Hinweise auf die Identität der Gesuchten oder zu ver­däch­ti­gen Wahrnehmungen nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(737 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)