Grevenbroich: Handy „abge­zo­gen” – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Grevenbroich (ots) Am Samstagabend (16.11.), gegen 21:00 Uhr, soll es zu einem Raub im Bereich der Grevenbroicher Innenstadt gekom­men sein.

Ein 16-​Jähriger schil­derte der Polizei, dass er gemein­sam mit einem jün­ge­ren Bekannten auf dem Ostwall vor dem Haupteingang am „Montanushof” unter­wegs gewe­sen sei. Plötzlich näher­ten sich ihnen zwei unbe­kannte, etwa 16 bis 17 Jahre alte, Jugendliche.

Einer von Beiden habe die Herausgabe des Handys ver­langt. Seine Forderung soll der Täter unter­stri­chen haben, indem er dem Opfer ein Messer vor­hielt. Anschließend ver­schwand das Duo samt Beute, einem Samsung Galaxy S9, zu Fuß in Richtung Stadtpark.

Der akzent­frei Deutsch spre­chende Tatverdächtige mit dem Messer kann fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben wer­den:

  • unge­fähr 180 Zentimeter groß, beklei­det mit einer wei­ßen Adidas-​Kappe, einer Bauchtasche, Nike-​Schuhen und einem wei­ßen Pullover.
  • Sein dun­kel geklei­de­ter Begleiter war etwas klei­ner, hatte kurze blonde Haare, eine Bauchtasche und einen Rucksack dabei.

Eine Fahndung nach den Verdächtigen, durch die zwi­schen­zeit­lich infor­mierte Polizei, ver­lief ohne Erfolg. Hinweise auf die Identität der Gesuchten oder zu ver­däch­ti­gen Wahrnehmungen nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 02131 300–0 ent­ge­gen.

(729 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.