Ermittlungen nach Ausschreitungen – Fußballspiel Borussia Mönchengladbach gegen AS Rom

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) Die Kripo in Kaarst sucht Zeugen, die ermitt­lungs­dien­li­che Hinweise im Fall einer gefähr­li­chen Körperverletzung, nach dem Fußballspiel Borussia Mönchengladbach gegen AC Rom, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, dem 07./ 08.11.2019 geben können.

Eine Gruppe (etwa 20 bis 30) schwarz geklei­de­ter und ver­mumm­ter Unbekannter hatte, gegen 00:55 Uhr, am Bahnhof in Korschenbroich, die S‑Bahn 8 gestürmt. Es kam im Zug dann zu gewalt­tä­ti­gen Übergriffen auf Fans des AS Rom.

Bisherige Ermittlungen zur Identität der Verdächtigen führ­ten nicht zum Erfolg. Deshalb bit­tet die Polizei um Hinweise. Wer hat in der Tatnacht Feststellungen am Bahnhof Korschenbroich oder in der nähe­ren Umgebung gemacht? Wer hat mög­li­cher­weise im Nachgang von der Tat erfah­ren, weil sich Beteiligte mit dem Überfall gebrüs­tet haben?

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 23 in Kaarst unter der Telefonnummer 02131 3000 entgegen.

(265 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)