Dormagen: Schüler erkun­den das Rathaus und ler­nen alles über den Radarwagen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen – Bei einer Kinderrallye durch das Rathaus haben die Schüler der Klasse 4b der Friedrich-​von-​Saarwerden-​Grundschule ver­schie­dene Bereiche ken­nen­ge­lernt.

Sie besuch­ten unter ande­rem das Familienbüro, war­fen einen Blick in den Raum, in dem wich­tige poli­ti­sche Entscheidungen getrof­fen wer­den: den Ratssaal. Auch durf­ten sie das Büro von Bürgermeister Erik Lierenfeld besich­ti­gen. 

Anschließend ging es zum Ordnungsamt. Dort erläu­terte ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes den Kindern, wozu ein Radarwagen da ist. „Wir wol­len dafür sor­gen, dass keine Raser unter­wegs sind, die das Leben ande­rer Menschen – beson­ders unse­rer Kinder – gefähr­den“, sagte er.

Denn eine zu hohe Geschwindigkeit ist immer noch Unfallursache Nummer eins.“ Die Kinder durf­ten sich anschlie­ßend in den „Blitzerwagen“ set­zen und schauen, wo die Kameras ver­baut sind.

Ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes erklärt den Schülern der Klasse 4b der Friedrich-​von-​Saarwerden-​Schule und ihrer Klassenlehrerin Marion Salentin wie ein Radarwagen funk­tio­niert. Foto: Stadt
(98 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.