Neuss: Neue Wärmebildkameras und Meldeempfänger für alle Löschzüge der Feuerwehr

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss (ots) Am Samstag, den 16.11.2019 wur­den ins­ge­samt 14 spe­zi­ell für die Feuerwehr ent­wi­ckelte Wärmebildkameras und neue Meldeempfänger vom stell­ver­tre­ten­den Amtsleiter Markus Brüggen an die Löschzüge über­ge­ben.

Die neuen Wärmebildkameras hel­fen den Einsatzkräften, bei Bränden mit star­ker Rauchentwicklung Personen und Brandherde schnel­ler zu fin­den. Auch las­sen sich abge­löschte Brände oder ver­steckte Glutnester nun bes­ser und schnel­ler iden­ti­fi­zie­ren.

Um mit den neuen Wärmebildkameras best­mög­lich arbei­ten zu kön­nen, haben heute jeweils zwei Mitglieder aller Löschzüge auf der Hauptwache einen Lehrgang zum Thema Wärmebildkameras besucht und wur­den auf die neuen Geräte ein­ge­wie­sen. Jeder Löschzug ist ab sofort mit einer eige­nen Wärmebildkamera aus­ge­rüs­tet und opti­mal auf die Geräte ein­ge­wie­sen.

Neben den neuen Wärmebildkameras gab es für alle Löschzüge auch neue Meldeempfänger. Diese Meldeempfänger sind Teil einer kreis­wei­ten Erneuerung, in der die digi­tale Alarmierung umfas­send über­ar­bei­tet wer­den soll. Ein ers­ter Schritt ist heute mit der Aushändigung der Melder an die Löschzüge getan wor­den.

Wir freuen uns einen wei­te­ren Schritt nach vorne zu machen und unsere Ausrüstung und somit auch die Sicherheit der Neusser Bevölkerung ste­tig zu ver­bes­sern. Fotos(2): Feuerwehr

(80 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.