Dormagen: Schussabgabe löst grö­ße­ren Polizeieinsatz aus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen (ots) Am Freitag, 15.11.2019 ab 19.20 Uhr, kam es zu einem grö­ße­ren Polizeieinsatz in Dormagener Innenstadt.

Nach ers­ten Mitteilungen sollte eine männ­li­che Person aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses geschos­sen haben. Durch die ein­ge­setz­ten Polizeikräfte konn­ten dann zwei junge Männer aus Dormagen im Alter von 24 und 30 Jahren im Haus ange­trof­fen wer­den.

Sie wur­den wider­stands­los durch die Einsatzkräfte in Gewahrsam genom­men. Bei der Durchsuchung der Wohnung wur­den eine Schreckschusswaffe und Betäubungsmittel auf­ge­fun­den. Beides wurde durch die Polizei sicher­ge­stellt.

Es wur­den Strafverfahren gegen beide Personen ein­ge­lei­tet. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dau­ern an.

(1.400 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.