Rommerskirchen: Verkehrsunfall for­dert eine Schwerverletzte – Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) Am Donnerstagabend (14.11.) kam es auf der Bundesstraße 59 zu einem schwe­ren Verkehrsunfall.

Gegen 19:00 Uhr war eine über 70-​jährige Fahrerin eines Sportcoupes auf der Venloer Straße aus Richtung Rommerskirchen in Richtung Pulheim-​Stommeln unter­wegs. Aus bis­lang unge­klär­ter Ursache geriet die Fahrerin nach ers­ten Erkenntnissen mit dem Sportcoupe in das Heck eines vor ihr fah­ren­den Traktorgespanns.

Der PKW ver­keilte sich im Anhänger und löste sich erst im Kurvenbereich der Bundesstraße 59/​59N vom Gespann. Ersthelfer ver­sorg­ten die schwer ver­letzte Sportwagenfahrerin. Rettungskräfte brach­ten sie nach medi­zi­ni­scher Versorgung in ein Krankenhaus.

Fachkräfte des zen­tra­len Unfallaufnahmeteams der Neusser Polizei unter­stütz­ten die wei­te­ren Maßnahmen. Ein Abschleppdienst stellte die beschä­dig­ten Fahrzeuge sicher. Das Verkehrskommissariat über­nahm die Ermittlungen zur Unfallursache.

(200 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)