Siebzig Johanniter-​Schulsanitäter beim NRW-​SSD-​Tag

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Klartext.NRW – Mit 67 Schulsanitätern und Jugendlichen sowie sechs Betreuern unter Leitung von SSD-Koordinator Dieter Guderley waren die Johanniter aus dem Regionalverband Niederrhein am vergangenen Wochenende beim Schulsanitätsdiensttag in Düsseldorf vertreten und stellten damit die drittgrößte Gruppe der über 550 Teilnehmer.

Insgesamt 23 Workshops warteten auf die Teilnehmer vom Praxistraining für Anfänger, Kreativen Basteln und Spielen, die man aus dem Hut zaubern kann für die Kleinsten bis hin zum Trauma-Training für Fortgeschrittene, Einblicke in die Chirurgie und UPS Road Code ein digitales Verkehrssicherheitsprogramm für ältere Jugendliche.

Mit einem Grußwort des Gesundheitsdezernenten der Stadt Düsseldorf Prof. Dr. Andreas Meyer-Falke und einem Quiz über den SSD (Schulsanitätsdienst) und die JJ (Johanniter-Jugend) startete der Tag in der Gesamtschule in Eller und nach einigen auf der Gitarre begleiteten und mitgesungenen Hits ging es in die erste Workshop-Runde.

Neben den klassischen Erste-Hilfe und Notfallthemen wie realistische Unfalldarstellung, Einblicken in die Funktionen des Gehirns, Outdoor-Erste-Hilfe und Praxistrainings sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium Norf, dem Quirinus-Gymnasium und dem Nelly-Sachs-Gymnasium aus Neuss sowie dem städtischen Meerbuschgymnasium auch mit Wasserrettung, Deeskalation und dem aktuellen Thema Nachhaltigkeit.

Außer diesen Johanniter-Schulsanis der weiterführenden Schulen nahmen auch Jugend-gruppenmitglieder aus Meerbusch, Mönchengladbach und Neuss am SSD-Tag teil. Die jüngste Gruppe stellten Grundschulsanitäter der St. Peter-Schule in Neuss Rosellen, die mit vier neun- und zehnjährigen Jungrettern erstmals an den workshops des NRW-SSD-Tages teilnahmen.

Nach einer spannenden Mittagspause mit Trageparcours, Hüpfburg und Infoständen über Jugendaktivitäten und die Wiederbelebung ging es in den zweiten Teil der Workshops bevor ein kurzes Bühnenprogramm am frühen Abend den interessanten und lehrreichen Tag beschloss.

Alle Schulsanitäter und Jugendlichen aus dem Regionalverband Niederrhein waren mit dem Gelernten und Erlebten sehr zufrieden und haben sich schon den 7. November kommenden Jahres gemerkt, wenn es wieder heißt: auf zum SSD-Tag der Johanniter-Jugend NRW. Dann trifft sich die Jugend unter dem achtspitzigen Kreuz in Münster.

Fotos(3): Guderley, Dieter

(63 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)