Siebzig Johanniter-​Schulsanitäter beim NRW-​SSD-​Tag

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Klartext​.NRW – Mit 67 Schulsanitätern und Jugendlichen sowie sechs Betreuern unter Leitung von SSD-​Koordinator Dieter Guderley waren die Johanniter aus dem Regionalverband Niederrhein am ver­gan­ge­nen Wochenende beim Schulsanitätsdiensttag in Düsseldorf ver­tre­ten und stell­ten damit die dritt­größte Gruppe der über 550 Teilnehmer.

Insgesamt 23 Workshops war­te­ten auf die Teilnehmer vom Praxistraining für Anfänger, Kreativen Basteln und Spielen, die man aus dem Hut zau­bern kann für die Kleinsten bis hin zum Trauma-​Training für Fortgeschrittene, Einblicke in die Chirurgie und UPS Road Code ein digi­ta­les Verkehrssicherheitsprogramm für ältere Jugendliche.

Mit einem Grußwort des Gesundheitsdezernenten der Stadt Düsseldorf Prof. Dr. Andreas Meyer-​Falke und einem Quiz über den SSD (Schulsanitätsdienst) und die JJ (Johanniter-​Jugend) star­tete der Tag in der Gesamtschule in Eller und nach eini­gen auf der Gitarre beglei­te­ten und mit­ge­sun­ge­nen Hits ging es in die erste Workshop-​Runde.

Neben den klas­si­schen Erste-​Hilfe und Notfallthemen wie rea­lis­ti­sche Unfalldarstellung, Einblicken in die Funktionen des Gehirns, Outdoor-​Erste-​Hilfe und Praxistrainings sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene beschäf­tig­ten sich die Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium Norf, dem Quirinus-​Gymnasium und dem Nelly-​Sachs-​Gymnasium aus Neuss sowie dem städ­ti­schen Meerbuschgymnasium auch mit Wasserrettung, Deeskalation und dem aktu­el­len Thema Nachhaltigkeit.

Außer die­sen Johanniter-​Schulsanis der wei­ter­füh­ren­den Schulen nah­men auch Jugend-​gruppenmitglieder aus Meerbusch, Mönchengladbach und Neuss am SSD-​Tag teil. Die jüngste Gruppe stell­ten Grundschulsanitäter der St. Peter-​Schule in Neuss Rosellen, die mit vier neun- und zehn­jäh­ri­gen Jungrettern erst­mals an den work­shops des NRW-​SSD-​Tages teil­nah­men.

Nach einer span­nen­den Mittagspause mit Trageparcours, Hüpfburg und Infoständen über Jugendaktivitäten und die Wiederbelebung ging es in den zwei­ten Teil der Workshops bevor ein kur­zes Bühnenprogramm am frü­hen Abend den inter­es­san­ten und lehr­rei­chen Tag beschloss.

Alle Schulsanitäter und Jugendlichen aus dem Regionalverband Niederrhein waren mit dem Gelernten und Erlebten sehr zufrie­den und haben sich schon den 7. November kom­men­den Jahres gemerkt, wenn es wie­der heißt: auf zum SSD-​Tag der Johanniter-​Jugend NRW. Dann trifft sich die Jugend unter dem acht­spit­zi­gen Kreuz in Münster.

Fotos(3): Guderley, Dieter

(52 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.