Neuss: Polizei kon­trol­liert im Rosengarten – Diebesgut, Dealgeld und Tütchen mit Marihuana sichergestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Mittwochnachmittag (13.11.), zwi­schen 14:30 Uhr und 17:00 Uhr, über­prüf­ten Polizeibeamte am Rosengarten in Neuss meh­rere Verdächtige. 

Bei den Kontrollen stell­ten die Beamten bei einem 19- und einem 30-​Jährigen meh­rere Tütchen Marihuana sicher. Zudem tru­gen beide jeweils eine neu­wer­tige Winterjacke, an der die Sicherungsetiketten und das Preisschild eines Modehauses noch vor­han­den waren.

Eine plau­si­ble Erklärung für die Herkunft der Jacken konn­ten sie nicht abge­ben. Da es sich mög­li­cher­weise um Diebesgut han­delte, stellte die Polizei die Beweisstücke sicher.

Bei dem poli­zei­be­kann­ten 30 Jahre alten Mann, der in der Vergangenheit schon mehr­fach mit Betäubungsmitteldelikten in Verbindung gebracht wor­den war, stell­ten die Ordnungshüter wei­ter­hin mög­li­ches „Dealgeld” sicher. Sie nah­men den 30-​Jährigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Verdachts des Diebstahls vor­läu­fig fest. Die andau­ern­den Ermittlungen über­nah­men Beamte des Neusser Fachkommissariats.

(492 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)