Neuss: Polizei kon­trol­liert im Rosengarten – Diebesgut, Dealgeld und Tütchen mit Marihuana sicher­ge­stellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss (ots) Am Mittwochnachmittag (13.11.), zwi­schen 14:30 Uhr und 17:00 Uhr, über­prüf­ten Polizeibeamte am Rosengarten in Neuss meh­rere Verdächtige.

Bei den Kontrollen stell­ten die Beamten bei einem 19- und einem 30-​Jährigen meh­rere Tütchen Marihuana sicher. Zudem tru­gen beide jeweils eine neu­wer­tige Winterjacke, an der die Sicherungsetiketten und das Preisschild eines Modehauses noch vor­han­den waren.

Eine plau­si­ble Erklärung für die Herkunft der Jacken konn­ten sie nicht abge­ben. Da es sich mög­li­cher­weise um Diebesgut han­delte, stellte die Polizei die Beweisstücke sicher.

Bei dem poli­zei­be­kann­ten 30 Jahre alten Mann, der in der Vergangenheit schon mehr­fach mit Betäubungsmitteldelikten in Verbindung gebracht wor­den war, stell­ten die Ordnungshüter wei­ter­hin mög­li­ches „Dealgeld” sicher. Sie nah­men den 30-​Jährigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Verdachts des Diebstahls vor­läu­fig fest. Die andau­ern­den Ermittlungen über­nah­men Beamte des Neusser Fachkommissariats.

(479 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.