Meerbusch: Tatverdächtige nach Einbruch in Lagerhalle gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch-​Osterath (ots) Am Montagabend (11.11.), gegen 22:10 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem Einbruch in eine Lagerhalle an der Insterburger Straße in Osterath.

Eine Zeugin, die sich zu die­sem Zeitpunkt in einem Nebengebäude auf­hielt, hörte das Klirren einer Glasscheibe. Parallel dazu nahm sie Stimmengewirr war und ent­deckte min­des­tens zwei unbe­rech­tigte Personen an der Halle. Postwendend infor­mierte die Zeugin die Polizei, das Duo gab zwi­schen­zeit­lich Fersengeld.

Weit kam es jedoch nicht: Polizeibeamte konn­ten die bei­den Tatverdächtigen, 17 und 19 Jahre alt, die noch schnell ver­such­ten, vor den Augen der Polizei über eine Mauer zu klet­tern, stel­len. Bei der Kontrolle fan­den die Ordnungshüter Diebesgut, mehr als 20 Filzschreiber, die aus der Lagerhalle stamm­ten.

Der 19-​Jährige wurde vor­läu­fig fest­ge­nom­men und zunächst in ein Krankenhaus gebracht. Dort ver­sorg­ten Ärzte eine Verletzung, die er sich beim Einbruch zuge­zo­gen hatte. Seinen jugend­li­chen Begleiter nah­men des­sen Eltern in Obhut.

Beamte des Meerbuscher Kommissariats über­nah­men die Spurensuche und die wei­te­ren Ermittlungen.

(37 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.