Dormagen: Akkordeonorchester der Musikschule gibt sein Jahreskonzert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen – Das Akkordeonorchester der Musikschule Dormagen lädt für Samstag, 30. November, zu sei­nem kos­ten­lo­sen Jahreskonzert ein.

Unter der Leitung von Ruthilde Holzenkamp spie­len die Musiker um 17 Uhr in der Christuskirche in Dormagen an der Ostpreußenallee 5. Das Programm reicht von Edvard Griegs berühm­ter Peer Gynt Suite Nr. 1, 1. Satz Morgenstimmung, über den ARTango und Sambanera, nach Bizets bekann­ter „Habanera”, bis hin zu Totos Hit „Africa“. Peter Pick, Schlagzeuger des Akkordeonorchesters, wird das Lied „Against All Odds“ von Phil Collins zum Besten geben.

Wie im ver­gan­ge­nen Jahr tre­ten die bei­den Nachwuchskünstler Luisa Gehlen (Klarinette) und Jacob Niller (Akkordeon) auf. Sie stam­men aus dem Bonner Raum und spie­len seit 2017 zusam­men, nach­dem sie sich 2015 beim Beethoven Bonnensis-​Wettbewerb in Bonn den ers­ten Preis geteilt haben. Mittlerweile sind beide Studenten, Luisa stu­diert an der Musikhochschule Köln bei Professor Ralph Manno, Jacob an der Folkwang Universität der Künste in Essen bei Professor Mie Miki und Heidi Luosujärvi.

Im Konzert spie­len sie unter ande­rem Werke von Camille Saint-​Saens, Carl Philipp Emanuel Bach/​Johann Sebastian Bach und Bela Bartok: Rumänische Volkstänze.

(15 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.