Neuss: Rucksäcke „abge­zo­gen” – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss-​Hammfeld (ots) Am Samstagabend (09.11.), gegen 21:15 Uhr, soll es zu einem Raub im Bereich Hammfeld gekom­men sein.

Zwei 25-​jährige Spaziergänger (Mann und Frau) schil­der­ten der Polizei, dass sie an der Rheinallee unter­wegs gewe­sen seien. Plötzlich soll sich von hin­ten ein Motorroller genä­hert und sich dem Paar in den Weg gestellt haben. Fahrer und Sozius des Rollers stie­gen ab und bedroh­ten die Opfer.

Das dun­kel geklei­dete Duo hielt ihnen ein Messer vor und for­derte die Herausgabe ihrer Rucksäcke. Das Paar aus den Niederlanden ging auf die Forderung ein und über­gab die Taschen an die Unbekannten. Anschließend ver­schwan­den die Täter mit ihrer Beute in Richtung Hammer Landstraße.

  • Von den flüch­ti­gen Tatverdächtigen ist ledig­lich bekannt, dass sie Deutsch mit einem unbe­kann­ten Akzent gespro­chen und Kapuzenpullover getra­gen haben sol­len.

Eine Fahndung nach den Räubern, durch die zwi­schen­zeit­lich infor­mierte Polizei, ver­lief ohne Erfolg. Hinweise auf die Identität der Gesuchten oder zu ver­däch­ti­gen Wahrnehmungen nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 02131 300–0 ent­ge­gen.

(514 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.