Rhein-​Kreis Neuss: Tagesmütter und Tagesväter gesucht: Infoveranstaltung

Rhein-​Kreis Neuss – Das Jugendamt Rhein-​Kreis Neuss sucht zur­zeit Tagesmütter und Tagesväter in Korschenbroich, Jüchen und Rommerskirchen.

Insbesondere in Rommerskirchen ist die Nachfrage groß. Eine Informationsveranstaltung rund um das Thema Kindertagespflege fin­det am Mittwoch, 27. November, um 15.30 Uhr im Familienzentrum „Sonnenhaus“ an der Giller Str. 2 a in Rommerskirchen statt.

Kreisjugendamtsleiterin Marion Klein berich­tet, wes­halb Tagesmütter und ‑väter vor allem in Rommerskirchen gefragt sind: „Durch höhere Geburtenzahlen und viele Zuzüge von jun­gen Familien in Neubaugebiete und bestehende Immobilien steigt der Bedarf an zusätz­li­chen Betreuungsplätzen enorm“, sagt sie.

Aktuell betreuen in Rommerskirchen 14 Tagespflegepersonen ins­ge­samt 59 Kinder unter drei Jahren. Gesucht wer­den Tageseltern sowohl für den Bereich Kindertagespflege in eige­nen Räumlichkeiten als auch für Großtagespflegestellen sowie als Vertretung, wenn eine Kindertagespflegeperson erkrankt ist.

Wer Tagesmutter wer­den will, sollte als Grundvoraussetzung Spaß und Interesse am Umgang mit Kindern mit­brin­gen. Darüber hin­aus soll­ten Interessierte ver­tiefte Kenntnisse im Bereich der Kindertagespflege nach­wei­sen. Dazu gehö­ren zum Beispiel die Teilnahme an einem aner­kann­ten Qualifizierungskurs über min­des­tens 160 Unterrichtsstunden sowie an einem Erste-​Hilfe-​Kurs für Säuglinge und Kleinkinder.

Ulrike Ohmes, Fachberaterin im Kreisjugendamt für Rommerskirchen, erläu­tert: „Auch Kinderpflegerinnen und Erzieherinnen kön­nen sich als Tagesmutter selb­stän­dig machen. Wir bera­ten im Vorfeld und beglei­ten die Tagespflegepersonen wäh­rend ihrer Arbeit mit den Kindern.“ Tagesmütter sind als Selbständige tätig, haben aber Anspruch auf sechs Wochen Urlaub. Das Kreisjugendamt erstat­tet die Hälfte der Kosten für Sozial- und Krankenversicherung.

Weitere Informationen gibt es bei Ulrike Ohmes. Die Fachberaterin ist an jedem ers­ten Donnerstag im Monat von 15 bis 17.30 Uhr sowie an jedem drit­ten Freitag im Monat von 9.30 im 12 Uhr als Ansprechpartnerin im Rathaus der Gemeinde Rommerskirchen vor Ort. Telefonisch ist sie unter 02161 6104–5118 erreich­bar.

(88 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*