Dormagen: Schwerverletzte nach Fahrzeugbrand – Polizei ermit­telt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen (ots) Die Polizei hat die Ermittlungen nach einem fol­gen­schwe­ren Pkw-​Brand am Donnerstag (7.11.), gegen 16:30 Uhr, auf der Lübecker Straße auf­ge­nom­men.

Ein Opel Vectra, besetzt mit drei jun­gen Leuten im Alter von 21 bis 23 Jahren, hatte plötz­lich Feuer gefan­gen. Die Insassen tru­gen zum Teil schwerste Verletzungen davon und muss­ten in Spezialkliniken gebracht wer­den. Hierzu kamen auch Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Wie es zu dem ver­hee­ren­den Brand kom­men konnte, ver­sucht die Polizei, zusam­men mit einem Brandsachverständigen, unter ande­rem anhand des sicher­ge­stell­ten Autowracks fest­zu­stel­len. Ein tech­ni­scher Defekt an der ver­bau­ten Gasanlage, kann nicht aus­ge­schlos­sen wer­den.

Die Ermittlungen dau­ern an.

(451 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.