Warnung: fal­sche Polizisten in Dormagen aktiv

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen (ots) Immer wie­der kommt es zu betrü­ge­ri­schen Telefonaten, bei denen die Anrufer behaup­ten, von der Polizei zu sein.

In Dormagen kam es am Dienstag (05.11.) zu min­des­tens zwei Anrufen von „fal­schen Polizisten”. Gegen 09:20 Uhr erhielt ein 84-​Jähriger den Anruf eines Mannes, der sich als Polizeibeamter aus­gab. Der Angerufene erkannte die Situation und ging nicht dar­auf ein.

Eine gleich­alt­rige Dormagenerin rie­fen Betrüger gegen 09:00 Uhr an. Sie wurde gezielt nach ihren Vermögensverhältnissen ins­be­son­dere nach Bargeld gefragt. Doch auch diese Seniorin hatte Zweifel an der Richtigkeit des Anrufes und infor­mierte die Polizei.

Auch am dar­auf­fol­gen­den Tag (06.11.) erreichte die Polizei meh­rere Hinweise auf ähn­li­che Betrugsversuche per Telefon in Dormagen, was unter ande­rem zum Anlass genom­men wurde, um erneut vor den Machenschaften der Täter zu war­nen.

Generell gilt: Lassen Sie sich am Telefon nicht zur Herausgabe von Geld, Wertsachen oder per­sön­li­chen Daten nöti­gen. Es han­delt sich bei sol­chen Anrufern auf kei­nen Fall um Polizeibeamte. Wer der­ar­tig kon­tak­tiert wird, sollte ein­fach auf­le­gen. Im Zweifelsfall sollte man sich Rat bei Bekannten sowie Verwandten suchen oder sich direkt an die Polizei unter der Rufnummer 02131 300–0 wen­den.

(452 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.