Neuss/​Meerbusch: Tageswohnungseinbrüche – Polizei fahn­det nach ver­däch­ti­gem Duo

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch, Neuss (ots) Am Dienstag (05.11.) kam es in einem Mehrfamilienhaus an der Pfälzer Straße in Meerbusch-​Büderich zu einem Wohnungseinbruch.

Unbekannte hat­ten die Eingangstür der betrof­fe­nen Wohnung auf­ge­he­belt und anschlie­ßend Teile des Mobiliars durch­sucht. Dabei fiel ihnen Bargeld in die Hände. Als die Bewohner gegen 15:45 Uhr zurück­ka­men, tra­fen sie im Treppenhaus auf zwei fremde Frauen. Diese gaben sofort Fersengeld und flüch­te­ten in einen vor dem Haus war­ten­den Opel.

Anschließend ver­schwand der Wagen mit quiet­schen­den Reifen in unbe­kannte Richtung. Es ist nicht aus­ge­schlos­sen, dass die bei­den Frauen nach dem Wohnungseinbruch über­rascht wor­den waren. Von ihnen liegt eine vage Beschreibung vor:

  • Eine Person hatte blonde Haare, eine dick­li­che Figur und trug einen schwar­zen Pullover.
  • Ihre Begleiterin hatte dunkle Haare, war von dün­ner Statur und trug eine schwarze Kapuze.

Im Neusser Ortsteil Grimlinghausen hebel­ten Unbekannte im Laufe des Dienstags (05.11.), irgend­wann zwi­schen 08:30 Uhr und 20:15 Uhr, die Terrassentür einer Erdgeschosswohnung an der Herzogstraße auf. Die gesamte Wohnung wurde von den Einbrechern durch­sucht, sämt­li­che Schubläden durch­wühlt. Art und Umfang der Beute ste­hen noch nicht fest.

Die Ermittler des Neusser Fachkommissariats 14 hof­fen auf Hinweise von mög­li­chen Zeugen, ins­be­son­dere im Fall des ver­däch­ti­gen Duos mit dem Opel. Die Kripo ist unter Telefon 02131 300–0 erreichbar.

(69 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)