Neuss: Allgemeine Verkehrskontrolle endet für jun­gen Autofahrer mit Strafverfahren

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss-​Selikum (ots) Im Rahmen einer all­ge­mei­nen Verkehrskontrolle über­prüf­ten Polizisten in der Nacht zu Mittwoch (06.11.), gegen 2 Uhr, einen jun­gen Mann, der mit einem Golf auf dem Nixhütter Weg unter­wegs war.

Während der Kontrolle stellte sich her­aus, dass das Auto mit einem nicht zuge­las­se­nen Kennzeichen ver­se­hen war. Zusätzlich konnte der 20-​jährige Fahrer den Beamten kei­nen Führerschein vor­wei­sen. Es besteht der Verdacht, dass der junge Mann nicht im Besitz einer gül­ti­gen Fahrerlaubnis ist.

Die Beamten ver­mu­te­ten zudem, dass der 20-​Jährige mög­li­cher­weise unter Drogeneinfluss stand. Ein ent­spre­chen­der Vortest bestä­tigte die ers­ten Wahrnehmungen der Polizisten. Der Fahrer musste sich auf der Wache in Neuss einer Blutprobe unter­zie­hen. Das Ergebnis wird zei­gen, ob sich der Verdacht bestä­tigt. Außerdem stell­ten die Ordnungshüter bei der Durchsuchung des Fahrzeugs Marihuana im Fußraum sicher.

In der Vergangenheit ist der junge Mann, ohne fes­ten Wohnsitz, mehr­fach durch Verkehrsdelikte auf­ge­fal­len. Er wurde vor­läu­fig fest­ge­nom­men.

Die Kriminalpolizei hat die wei­te­ren Ermittlungen über­nom­men. Den 20-​Jährigen erwar­ten nun meh­rere Strafverfahren unter ande­rem wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Kennzeichenmissbrauchs.

(165 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)