Jüchen: tra­di­tio­nel­len Hubertusmesse im Innenhof des Hauses Katz

Jüchen – Für Samstag, 09. November 2019, laden der Bürgerschützen- und Heimatverein Jüchen, der Hegering III im Deutschen Jagdverband und die katho­li­sche Pfarrei St. Jakobus zur Feier der tra­di­tio­nel­len Hubertusmesse um 17.30 Uhr im Innenhof des Hauses Katz ein.

Mit die­sem Gottesdienst geden­ken die Schützen und Jäger ihres Schutzpatrons, des hl. Bischofs Hubertus von Lüttich, der im 8. Jahrhundert lebte und dem wäh­rend einer Jagd in den Ardennenwäldern ein kapi­ta­ler Hirsch mit einem Kreuz im Geweih erschien, was seine Bekehrung zum Christentum aus­löste.

Musikalisch wird der stim­mungs­volle Gottesdienst vom Jagdhorn-​Bläsercorps Rheydt unter der Leitung von Wilfried Bender gestal­tet. Zelebrant und Prediger des Gottesdienstes ist Pfarrer Ulrich Clancett. Den äuße­ren Rahmen gibt das his­to­ri­sche Herrenhaus Katz im Herzen Jüchens ab, das zu die­sem Zweck eigens fest­lich illu­mi­niert wird.

Pechfackelträger ver­schie­de­ner Jägerzüge beleuch­ten den waid­män­nisch geschmück­ten Altar. Im Anschluß an den Gottesdienst geben die Jagdhornbläser Kostproben ihres Könnens, wäh­rend sich die Gäste stär­ken kön­nen. Die Verantwortlichen wei­sen dar­auf hin, dass aus­rei­chend Sitzplätze für ältere Mitbürger zur Verfügung ste­hen.

Bei schlech­ter Witterung (Dauerregen) wird die Hubertusmesse in die nahe­ge­le­gene Pfarrkirche St. Jakobus ver­legt.

(37 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*