Wohnungseinbrecher waren am lan­gen Wochenende unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen, Kaarst, Rommerskirchen, Jüchen (ots) An der Balgheimer Straße in Dormagen-​Delrath hebel­ten am Samstag (02.11.) Einbrecher die Terrassentür eines Reihenhauses auf.

In dem Wohnbereich durch­wühl­ten die Täter, in der Zeit zwi­schen 16:30 Uhr und 20:00 Uhr, meh­rere Räume. Nach ers­ten Informationen erbeu­te­ten die Unbekannten Schmuck.

Im Ortsteil Kaarst-​Büttgen gelang es unbe­kann­ten Tätern am glei­chen Tag (02.11.) über ein rück­wär­ti­ges Fenster, durch gewalt­sa­mes Aufhebeln, in eine Erdgeschosswohnung an der Novesiastraße ein­zu­stei­gen. In der kur­zen Zeit von 18:10 Uhr bis 18:30 Uhr, durch­such­ten die unge­be­te­nen Gäste die Zimmer der Wohnung des Mehrfamilienhauses. Dabei fiel ihnen eine Münzsammlung als Beute in die Hände.

Unbekannte ver­schaff­ten sich zwi­schen Freitag (01.11.), 19:00 Uhr und Samstag (02.11.), 08:45 Uhr, Zutritt zu einem Reihenhaus an der Frixheimer Straße in Rommerskirchen-​Anstel. Ein Fenster wurde durch die Wohnungseinbrecher auf­ge­he­belt. Sie durch­wühl­ten sämt­li­che Schränke. Zur mög­li­chen Beute lie­gen bis­lang keine Informationen vor.

Im Rommerskirchener Ortsteil Eckum gelang­ten unbe­kannte Einbrecher auf iden­ti­sche Weise in ein frei­ste­hen­des Einfamilienhaus an der Kastanienallee. Die Tat geschah im Zeitraum von Donnerstag (31.10.), 17:00 Uhr, bis Freitag (01.11.), 12:30 Uhr. Die Beute bestand aus meh­re­ren Armbanduhren.

Am Donnerstagabend (31.10.) wurde der Polizei ein Einbruch an der Mittelstraße in Jüchen-​Bedburdyck gemel­det. Die unge­be­te­nen Gäste gelang­ten ver­mut­lich zwi­schen 08:15 Uhr und 10:45 Uhr, durch ein ein­ge­schla­ge­nes Fenster in die Räumlichkeiten des Einfamilienhauses. Nach ers­ten Erkenntnissen konn­ten sie Schmuck entwenden.

Die Ermittlungen in allen genann­ten Fällen dau­ern an, Spuren wer­den aus­ge­wer­tet. Die Polizei bit­tet mög­li­che Zeugen, die ver­däch­tige Personen oder Fahrzeuge in der nähe­ren Umgebung der beschrie­be­nen Tatorte beob­ach­tet haben, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 mit der Kripo in Verbindung zu setzen.

(135 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)