Polizei warnt: Taschendiebe in Dormagen unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Delhoven (ots) Donnerstag (31.10.), gegen 15:25 Uhr, sprach ein Unbekannter eine Dormagenerin am Chrysanthemenweg an und fragte sie nach dem Weg. 

Die 58-​Jährige kam soeben aus einem Einzelhandelsgeschäft und war auf dem Weg zu ihrem Auto. Sie konnte bei der Suche nach der „Dormagener Straße” nicht hel­fen und ging wei­ter zu ihrem Fahrzeug.

Sie sah noch, dass der Unbekannte mit einem wei­te­ren Mann in einen Kleinwagen stieg und weg­fuhr. Später stellte sie den Verlust ihrer Geldbörse fest. Möglicherweise hatte der ver­meint­lich Hilfesuchende sie durch seine Frage abge­lenkt, wäh­rend sein Komplize die Geldbörse aus der Manteltasche zog. Sie erstat­tete am Folgetag Anzeige bei der Polizei.

Der Tatverdächtige, der die Frau ange­spro­chen hatte, wird wie folgt beschrieben:

  • Circa 30 bis 40 Jahre alt – Etwa 165 Zentimeter groß – Schwarze Haare – Schmale Statur
  • Sein Begleiter soll etwas grö­ßer gewe­sen sein als er.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Wer zur Tatzeit etwas Verdächtiges bemerkt hat und viel­leicht einen Hinweis auf die bei­den Tatverdächtigen oder das Auto geben kann, wird gebe­ten, sich unter der Nummer 02131 300–0 bei der Polizei zu melden.

(60 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)