Jüchen: Raub mit Messer auf Taxifahrer – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Jüchen (ots) Am frü­hen Sonntagmorgen (03.11.) soll es, gegen 2:55 Uhr, zu einem Raub in einem Taxi an der Stadionstraße in Jüchen gekom­men sein.

Der 32-​jährige Taxifahrer schil­derte, dass er ins­ge­samt vier männ­li­che Fahrgäste, gegen 2:30 Uhr, am Hauptbahnhof in Mönchengladbach auf­nahm. Einer der jun­gen Männer stieg im Mönchengladbacher Norden aus. Die drei ver­blie­be­nen Fahrgäste beför­derte er auf Wunsch bis zur Stadionstraße in Jüchen und hielt in einer dor­ti­gen Parkbucht.

Plötzlich sol­len der Beifahrer sowie die bei­den Männer auf der Rückbank den Fahrer mit Messern bedroht haben. Die Unbekannten for­der­ten die Herausgabe der Geldbörse. Der 32-​Jährige ging auf die Forderung ein. Anschließend flüch­te­ten die Täter mit dem Portmonee.

Das unver­letzte Opfer ver­stän­digte umge­hend die Polizei. Eine ein­ge­lei­tete Fahndung nach den drei kri­mi­nel­len Fahrgästen ver­lief nega­tiv. Die flüch­ti­gen Tatverdächtigen kön­nen vom 32-​jährigen Taxifahrer fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben wer­den:

  1. Beifahrer: Ungefähr 15 bis 17 Jahre alt, etwa 165 bis 175 Zentimeter groß, schlanke Statur, sprach akzent­freies Deutsch und trug zum Tatzeitpunkt eine Basecap
  2. Weiterer Fahrgast: Ungefähr 15 bis 17 Jahre alt, schmal gebaut, ara­bi­sches Erscheinungsbild, Dreitagebart und sprach akzent­freies Deutsch, stot­terte jedoch auf­fäl­lig
  3. Weiterer Fahrgast: Ungefähr 15 bis 17 Jahre alt, ara­bi­sches Erscheinungsbild, dünn, kurz gelockte schwarze Haare

Die Polizei sucht Zeugen, die Verdächtiges beob­ach­tet haben oder Hinweise zu den oben beschrie­be­nen Personen geben kön­nen. Informationen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 ent­ge­gen.

(133 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.