Rommerskirchen: Verkehrsunfall mit zwei leicht ver­letz­ten Personen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) Am gest­ri­gen Mittwochabend, gegen 22 Uhr, ereig­nete sich in Rommerskirchen auf der Venloer Straße ein Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Einsatzfahrzeuges der Polizei.

Der Funkstreifenwagen der Marke BMW befand sich auf der Anfahrt zu einem Einsatzort und kol­li­dierte aus bis­lang unge­klär­ter Ursache beim Linksabbiegen von der Venloer Straße auf die Kastanien-​Allee mit dem aus Gegenrichtung her­an­na­hen­den Pkw Audi Q3 eines 44-​jährigen Mannes aus Rommerskirchen.

Durch den Zusammenstoß wur­den sowohl der Fahrer des Audi, als auch der 35-​jährige Fahrer des Streifenwagens leicht ver­letzt. Sie konn­ten die Unfallstelle nach ambu­lan­ter Behandlung durch den Rettungsdienst selb­stän­dig ver­las­sen. An bei­den Fahrzeugen ent­stand erheb­li­cher Sachschaden. Sie muss­ten von der Unfallstelle abge­schleppt werden.

Ausgelaufene Betriebsstoffe wur­den durch die Feuerwehr gebun­den und von der Fahrbahn ent­fernt. Für die Dauer der poli­zei­li­chen Unfallaufnahme wurde die Venloer Straße in beide Richtungen gesperrt. Dabei kam es zu gerin­gen Behinderungen des übri­gen Verkehrs. Die Ermittlungen zur Unfallursache dau­ern zur­zeit noch an.

(150 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)