Grevenbroich: Betrüger mit neuer Masche am Telefon

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Am Mittwochvormittag (30.10.), gegen 11 Uhr, erhielt eine Grevenbroicherin den Anruf eines Unbekannten, der sich als „Subunternehmer” des ört­li­chen Stromlieferanten vorstellte. 

Er ver­kün­dete der über­rasch­ten 55-​Jährigen, dass man ihr Strom-​Diebstahl vor­werfe und schil­derte die Folgen und Kosten, die dar­aus ent­stün­den. Durch die Zahlung einer Summe könne sie Konsequenzen ver­mei­den. Völlig zu Recht wurde die Angerufene miss­trau­isch und erkannte den Betrugsversuch.

Der Unbekannte wurde dar­auf­hin laut und drohte ihr. Dies hielt die Frau jedoch nicht davon ab, sowohl die Polizei, als auch den ech­ten Stromanbieter selb­stän­dig zu kon­tak­tie­ren und über den Vorfall zu informieren.

Betrüger, die über das Telefon ver­su­chen, an Geld oder Wertsachen ande­rer zu kom­men, haben immer neue Maschen parat. In die­sem Fall sollte die Stresssituation, in die das Opfer gebracht wurde, dazu füh­ren, dass sie in eine Zahlung ein­wil­ligte. Da die Mittfünfzigerin aber den Betrugsversuch als sol­chen erkannte, gin­gen die Betrüger leer aus.

Deshalb rät die Polizei: Wenn Ihnen ein Anruf ver­däch­tig vor­kommt, been­den Sie das Gespräch und rufen Sie gege­be­nen­falls selbst das in Rede ste­hende Unternehmen an. Suchen Sie die Nummer dazu selbst­stän­dig her­aus, las­sen Sie sich nicht wei­ter­lei­ten. Informieren Sie die Polizei, wenn Sie einen Betrugsversuch befürch­ten oder bereits Opfer gewor­den sind.

(219 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)