Rommerskirchen: 5. Jugendkonferenz als Beteiligungsorgan für junge Menschen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – „Die Kinder und Jugendlichen lie­gen mir als Zukunft unse­rer Gemeinde Rommerskirchen beson­ders am Herzen“, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

Um auf die Bedürfnisse und Wünsche der jun­gen Rommerskirchenerinnen und Rommerskirchener ein­zu­ge­hen, hat Bürgermeister Dr. Martin Mertens eine Jugendsprechstunde ein­ge­führt. Im Rahmen des­sen lädt er Kinder und Jugendliche ins Rathaus ein.

Alle Anregungen, die mir von der her­an­wach­sen­den Generation mit auf dem Weg gege­ben wer­den, nehme ich ernst und lasse diese mit mei­nem Team in unsere Arbeit ein­flie­ßen.“, erläu­tert Bürgermeister Dr. Martin Mertens. „Die Kinder- und Jugendsprechstunde ver­deut­licht, wie wich­tig es ist, Jugendliche früh­zei­tig in Entscheidungsprozesse einzubinden.

Daraus erwuchs die Idee der Jugendkonferenz, ein Beteiligungsinstrument für alle inter­es­sier­ten und enga­gier­ten Jugendliche in Rommerskirchen. Dort erhal­ten sie die Möglichkeit aktiv die Zukunft der Gemeinde Rommerskirchen mit­zu­ge­stal­ten“, führte Dr. Mertens aus.

Die Jugendkonferenz erfährt jetzt ihre fünfte Auflage.

Die Veranstaltung star­tet am 12. November ab 18.00 Uhr im Jugendhaus „Gil’ty – das Café”, Sebastianusstr. 51, 41569 Rommerskirchen; ein­ge­la­den sind alle Jugendlichen ab 12 Jahren. „Ich bin zuver­sicht­lich, dass viele Jugendliche die Chance nut­zen und sich ein­brin­gen wer­den“, so Dr. Mertens, der sich auf fri­sche Impulse für die Jugendarbeit in Rommerskirchen freut.

(28 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)