Korschenbroich: Martinsmarkt mit Fackelumzug

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Um 16.45 Uhr zieht am Sonntag, den 10. November, der St.Martin mit allen Grundschulkindern durch den Ortskern. (Im Kostüm steckt übri­gens zum zwei­ten Mal die 22-​jährige Luisa Eßer. 

Sie rei­tet seit Ihrem sechs­ten Lebensjahr und ist mitt­ler­weile auf Reit- und Springturnieren im Kreis und auch über­re­gio­nal sehr erfolg­reich.) Während des Umzuges kön­nen die Großfackeln in Bewegung bewun­dert wer­den – und natür­lich die klei­nen gebas­tel­ten Laternen, die alle Kinder mit­füh­ren. Ausgestellt wer­den etwa 25 Großfackeln der Korschenbroicher Grundschulklassen, die in der Kirche St. Andreas zu bewun­dern sind.

Die musi­ka­li­sche Begleitung des Umzuges über­neh­men Mitglieder des Stadtorchesters, für die Untermalung des Marktgeschehens sorgt auf bewährte Weise DJ Tim Müller. „Der Markt bie­tet jedes Jahr etwas Neues, ohne sei­nen beson­de­ren, unver­wech­sel­ba­ren Charakter zu ver­lie­ren”, sagt Hans-​Willi Eßer, Organisator des Martinsmarktes. Christoph Kamper freut sich als Vorsitzender des Werbekreises „City-​Ring Korschenbroich“ dar­auf, „dass wir den Markt rund um die Kirche und den his­to­ri­schen Ortskern mit 200 Metern Lichterketten illuminieren.“

Etwa 55 Stände bie­ten ein vor­weih­nacht­li­ches und kuli­na­ri­sches Sortiment zum Martinsmarkt am 10. November. Von 11 bis 18 Uhr kann man hier bum­meln, genie­ßen und Laternen bewun­dern, die Geschäfte im Ortskern öff­nen um 13 Uhr.

Angeboten wer­den Holzarbeiten, Deko-​Artikel, Kunsthandwerk, Schmuck, Gewürze und vie­les mehr. Ein kos­ten­los nutz­ba­res Kinderkarussell steht auf dem Hannenplatz. Kulinarisch blei­ben keine Wünsche offen: Von Flammkuchen über herz­hafte Suppen und Wildgerichte bis zu süßem Naschwerk reicht das Angebot.

(181 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)