Kaarst: Förderung für öffent­li­ches WLAN

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Gute Nachrichten aus Brüssel: Die Stadt Kaarst erhält 15.000 Euro Förderung zum Aufbau eines öffent­li­chen WLAN-Netzes.

Wir wol­len in den Ortsteilzentren ein Netzwerk auf­bauen und damit allen Bürgern den kos­ten­lo­sen Zugang zum Internet ermög­li­chen. Deshalb freut es mich, dass wir dafür eine Anschubfinanzierung aus EU-​Mitteln bekommen.

Mein Dank geht an unsere städ­ti­sche Breitband-​Koordinatorin Britta Bischet, die den Weg zur Förderung geeb­net hat“, sagt Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus. Im November wird die Verwaltung dem Hauptausschuss eine kon­krete Planung zum Aufbau des WLAN-​Netzwerks vorlegen.

Die Gesamtkosten wer­den nicht durch die EU-​Förderung gedeckt. Aber sie ist eine gute Grundlage. Die Politik muss ent­schei­den, wie umfang­reich das Netzwerk wer­den soll“, sagt Bischet.

(31 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)