Grevenbroich: Kapellen – Vollsperrung bleibt zunächst bestehen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Kapellen – Die durch den Wasserrohrbruch an der Josef-​Thienen-​Straße/​Neissestraße in Kapellen ver­ur­sachte Vollsperrung in die­sem Bereich muss wei­ter­hin auf­recht erhal­ten bleiben. 

Der Grund sind umfang­rei­che Prüfungen und Untersuchungen im Rahmen der Schadensermittlung und –behe­bung. Die Zufahrt für die Anlieger ist sicher­ge­stellt. Auch die Entleerung der Abfallgefäße an den Abfuhrtagen wird gewährleistet.

Der ÖPNV wird über die die Brandenburger Straße zum Bahnhof an der Josef-​Thienen-​Straße geführt. Mit einer Aufhebung der Vollsperrung ist der­zeit erst in der zwei­ten Novemberhälfte zu rechnen.

(445 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)