Rhein-​Kreis Neuss: Verkehrsstörungen im Zusammenhang mit Traktor-Korso

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss (ots) Derzeit kommt es in eini­gen Teilen des Rhein-​Kreises Neuss zu zum Teil erheb­li­chen Verkehrsstörungen durch land­wirt­schaft­li­che Fahrzeuge, die sich auf dem Weg zu einer Protestaktion in Bonn befinden. 

Betroffen sind der­zeit ins­be­son­dere die Bundesstraße 59 zwi­schen Sinsteden und Rommerskirchen, der Grevenbroicher Ortsteil Hemmerden im Bereich des dor­ti­gen Bahnübergangs sowie die Landstraße 361 im Bereich Korschenbroich. Auch in ande­ren Kommunen des Rhein-​Kreises Neuss muss mit lang­sam fah­ren­den Traktoren gerech­net wer­den, die sich auf dem Weg nach Bonn befinden.

Die Polizei bit­tet Verkehrsteilnehmer, beson­ders vor­sich­tig und umsich­tig zu fah­ren und mit Sperrungen und Behinderungen zum Beispiel an Kreuzungen zu rech­nen, wenn dort Traktoren als geschlos­se­ner Konvoi kreu­zen. Die Polizei ist mit eigens ein­ge­setz­ten Kräften unter­wegs, um die Situation zu bewer­ten und not­wen­dige ver­kehrs­re­gelnde Maßnahmen zu treffen.

Es han­delt sich bei den hie­si­gen Traktoren, um Landwirte, die beab­sich­ti­gen, sich einem gro­ßen Konvoi nach Bonn anzu­schlie­ßen. Über die­sen gro­ßen Zug von Fahrzeugen berich­tet das Polizeipräsidium Münster unter ande­rem mit Pressemitteilung vom 21.10.2019, 18:21 Uhr (https://​www​.pres​se​por​tal​.de/​b​l​a​u​l​i​c​h​t​/​p​m​/​1​1​1​8​7​/​4​4​1​0​293) und auf sei­nen Social Media Kanälen.

Nachtrag
Rhein-​Kreis Neuss (ots) Nach der­zei­ti­gem Kenntnisstand hat der große Traktor-​Konvoi die Bereichsgrenze des Rhein-​Kreises Neuss ver­las­sen. Einzelne klei­nere Gruppen land­wirt­schaft­li­cher Fahrzeuge kön­nen noch auf den hie­si­gen Straßen unter­wegs sein. Aus Sicht der Polizei ver­lief die Anfahrt zur Demonstration durch den Rhein-​Kreis Neuss ohne Gefährdung ande­rer Verkehrsteilnehmer.

Die Polizei dankt den Bürgern und Bürgerinnen im Rhein-​Kreis Neuss für die Geduld und Rücksichtnahme. Verkehrsstörungen muss­ten zur Gewährleistung des Demonstrationsrechtes in Kauf genom­men wer­den. Für den Nachmittag rech­net die Polizei mit ähn­li­chen Behinderungen durch die abrei­sen­den Protestteilnehmer.

(189 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)