Grevenbroich: Vollsperrung in Kapellen nach Wasserrohrbruch

Grevenbroich-​Kapellen – Aufgrund eines Wasserrohrbruchs im Einmündungsbereich Josef-​Thienen-​Straße/​Neissestraße, Kapellen, kön­nen beide Straßen im Moment nicht befah­ren wer­den.

Der ÖPNV wird über die Talstraße geführt. Das Gas-​und Wasserwerk Grevenbroich GmbH ist mit einem ihrer Vertragsunternehmen vor Ort und ver­sucht der­zeit, den Schaden so schnell wie mög­lich zu behe­ben.

Derzeit kann noch keine Aussage dar­über getrof­fen wer­den, wie lange die bei­den genann­ten Straßen gesperrt blei­ben müs­sen.

Nachtrag:

Nach Auskunft des zustän­di­gen Mitarbeiters der GWG Grevenbroich GmbH kann durch eine Fachfirma erst mor­gen bei Probebohrungen end­gül­tig geklärt wer­den, wel­cher Schaden durch den Wasserrohrbruch ent­stan­den ist.

Vorsichtshalber sollte davon aus­ge­gan­gen wer­den, dass die Sperrung des Einmündungsbereiches Josef-​Thienen-​Straße/​Neissestraße bis zur end­gül­ti­gen Behebung des Schadens ca. eine Woche andau­ern wird. 

Anlieger der Josef-​Thienen-​Straße kön­nen die Straße aus bei­den Fahrtrichtungen bis zur Baustelle befah­ren. Bewohner der Neissestraße kön­nen über die Oderstraße bis zur Josef-​Thienen-​Straße an- und abfah­ren.

Dem Öffentliche Personenverkehr wird emp­foh­len, den Bahnhof auf der Josef-​Thienen-​Straße über die Brandenburger Straße zu befah­ren bzw. zu ver­las­sen.

(76 Ansichten gesamt, 2 Leser heute)