Gewerkschaft Ufo ruft das Kabinenpersonal der Lufthansa-​Airlines zum Streik auf; Empfehlung für Fluggäste

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Klartext​.NRW – Die Kabinengewerkschaft Ufo hat ihren für Sonntagmorgen geplan­ten Warnstreik bei der Lufthansa-​Kerngesellschaft abgesagt. 

Die Gewerkschaft ruft aber ihre Mitglieder beim Kabinenpersonal der Lufthansa-​Airlines SunExpress Deutschland, Lufthansa CityLine, Eurowings und Germanwings an allen deut­schen Flughäfen zum Streik auf.

Von 5:00 bis 11:00 Uhr soll es am Sonntag, 20. Oktober, zu Arbeitsniederlegungen kom­men. Trotz der Streikankündigungen gehen die Airlines davon aus, ihr vol­les Flugprogramm auf­recht hal­ten zu können.

Der Düsseldorfer Flughafen erwar­tet für den kom­men­den Sonntag ins­ge­samt rund 640 Starts und Landungen. Davon wer­den im Streikzeitraum von 5:00 bis 11:00 Uhr plan­mä­ßig 62 Flugbewegungen von Eurowings ange­bo­ten und sechs von SunExpress Deutschland. Der Flugbetrieb star­tet in Düsseldorf mor­gens ab 6:00 Uhr.

Allen Passagieren, die am Sonntag für den Streikzeitraum einen Flug mit einer die­ser Fluggesellschaften ab oder nach Düsseldorf gebucht haben, wird emp­foh­len, sich vor Reiseantritt bei ihrer Airline über den aktu­el­len Stand ihres Fluges zu informieren.

Allgemeine Flugdaten gibt es auch auf der Flughafen-​Homepage unter dus​.com.

(217 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)