Neuss: LKW-​Unfall auf Autobahn 57 – große Menge Dieselkraftstoff ausgelaufen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Gegen 13:35 Uhr kam es auf der Autobahn 57 in Fahrtrichtung Krefeld auf Höhe der Anschlussstelle Reuschenberg zu einem Verkehrsunfall. 

Ein mit Stahlträgern bela­de­ner LKW war von der Fahrbahn abge­kom­men und mit einer Leitplanke kol­li­diert. Dabei wurde der Kraftstofftank des Fahrzeugs beschä­digt und eine grö­ßere Menge Dieselkraftstoff trat aus. Der LKW-​Fahrer blieb unverletzt.

Die Leckage wurde abge­dich­tet, der aus­ge­lau­fene Kraftstoff wurde abge­streut und der rest­li­che Diesel aus dem Tank wurde abge­pumpt um eine wei­tere Ausbreitung zu verhindern.

Während des Einsatzes muss­ten zwei der drei Fahrspuren gesperrt wer­den, was zu einem Rückstau auf der Autobahn führte. Leider wurde die Anfahrt der nach­rü­cken­den Einsatzfahrzeuge erschwert, da einige Autofahrer keine erfor­der­li­che Rettungsgasse gebil­det haben.

Die Maßnahmen zur Reinigung der Autobahn dau­ern aktu­ell noch an. 

Im Einsatz waren 16 Einsatzkräfte der Feuerwehr Neuss mit sie­ben Fahrzeugen, ein Rettungswagen, Straßen NRW, die untere Wasserbehörde und die Polizei.

Nachtrag:
Die Einfahrt Neuss-​Reuschenberg (21), Fahrtrichtung Krefeld, ist noch bis ca. 18 Uhr gesperrt.

(305 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)