Grevenbroich: Kriminalität gegen Senioren: Enkeltrick oder Taschendiebstahl

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Am 28.10.2019 um 14.30 Uhr sind Seniorinnen und Senioren ein­ge­la­den in den Ratssitzungssaal Am Markt 1.

In einer Veranstaltung der städ­ti­schen Seniorenbeauftragten mit dem Polizeihauptkommissar Jochen Hilgers geht es um das Thema „Kriminalität gegen alte Menschen“. Wer der Meinung ist, das könne ihr oder ihm nicht pas­sie­ren, erfährt von Jochen Hilgers Anderes.

Im Rahmen der Prävention zeigt er, wie zum Beispiel Enkeltrick oder Taschendiebstahl funk­tio­nie­ren und wie Frau oder Mann sich davor schüt­zen kann. Die Seniorenbeauftragten Bianca GrobZetzmann, Wolfgang Latzel und Wolfgang Norf wer­den eben­falls anwe­send sein und den Seniorinnen und Senioren mit Rat und Tat zur Verfügung stehen.

Abgerundet wird die Veranstaltung durch Frau Birgit Steins von der Caritas. Sie stellt das Projekt „Alltagshelfer Grevenbroich“ vor. Interessierte sind herz­lich ein­ge­la­den. Die Veranstaltung endet recht­zei­tig vor Beginn der Dunkelheit.

(94 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)