Kaarst: Ungewöhnlicher Diebstahl beschäf­tigt die Polizei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) In der Nacht von Freitag auf Samstag (11./12.10.), gegen 4 Uhr, ent­wen­dete in Kaarst ein bis­lang Unbekannter eine Fahne des Fußballvereins Bayer 04 Leverkusen an der Straße „Lange Hecke”.

Der Diebstahl wurde am Montagabend (14.10.) zur Anzeige gebracht. Ein Zeuge habe beob­ach­tet, dass ein Mann (mit Sturmhaube mas­kiert) die Fahne von einem Mast (aus einer Hofeinfahrt) ent­fernt und gestoh­len habe. Zu dem Verdächtigen ist bekannt, dass er eine auf­fal­lend schmale Statur haben soll und schwarz geklei­det sei.

Zur Fahne: Im obe­ren Bereich der Fahne steht in schwarz „Bayer Leverkusen”, in der Mitte das ent­spre­chende Vereinswappen und im unte­ren Bereich ist die Skyline von Leverkusen zu erken­nen. Bei der Fahne soll es sich um eine Sonderanfertigung handeln.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen.

Zeugen, die Angaben zum Diebstahl oder zum Verbleib der Fahne machen kön­nen, wer­den um einen Anruf beim Kriminalkommissariat in Kaarst unter der Rufnummer 02131 3000 gebeten.

Wer kann Angaben zum Verbleib der Fahne machen? Hinweise nimmt die Kripo ent­ge­gen (Telefon 02131 3000).
(672 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)